Muskuloskelettal
 
 

Auch Arnold Schwarzenegger hatte irgendwann seine erste Trainingsstunde!

Muskuloskelettaler Ultraschall beschäftigt sich mit klinischen Fragestellungen zu Bewegungs- und Stützapparat sowie dem peripheren Nervensystem.

In unseren Muskuloskelettal-Ultraschallkursen richten wir den Fokus auf die Anatomie, dadurch bekommt ihr ein besseres Verständnis für  anatomische Strukturen und Funktionen des Bewegungungsapparates.

Kursinhalt:

In unserem Muskuloskelettal-Ultraschallkurs wird, je nach Interesse, eines der folgenden Gelenke erarbeitet:

  • Schulter: alles über Rotatorenmanschette und die Oberarmflexoren
  • Ellbogen: Wie findet man den N. ulnaris? Sind die Seitenbänder intakt?
  • Handgelenk: Spätestens am Handgelenk wird es eng für den N. medianus - Was läuft alles durch den Karpaltunnel?
  • Knie: Was ist Valgusstress oder Varusstress? Wir zeigen euch, wie man dynamische Tests durchführt!
  • Sprunggelenk: Welches Band verläuft wo? Und was ist diese Syndesmose?
  • Plexus brachialis: Wo verläuft welcher Nerv und wie findet man ihn?
 

Empfehlung:

Du bist orthopädisch, unfallchirurgisch oder radiologisch interessiert? Als zukünftiger Anästhesist möchtest du den axillären Plexus und periphere Nerven darstellen können? Dann wirst du hier fündig.

Für MSK-Kurse sind Ultraschallvorerfahrungen wünschenswert, wir legen dir nahe, vorher einen Abdomen-Kurs zu absolvieren. Wir empfehlen eine Gruppengröße von drei bis vier Teilnehmern. Die maximale Teilnehmeranzahl beträgt sechs StudentInnen.

Ablauf:

Wir rechnen mit etwa 2 Stunden Kursdauer pro Thema, sind aber flexibel, wenn ihr mehr Zeit investieren wollt oder schneller fertig seid.

Interessiert? Dann schickt uns eine Anfrage mit euren Wunschterminen. Wir freuen uns auf euch und wünschen euch viel Spaß beim Schallen!