Abdomen
 
 

Der Refresherkurs "Ultraschall Didaktik" zählte zu den Neuheiten im Studentenprogramm. Neben dem fachlichen Inhalt von Ultraschallworkshops ist die Lehrtechnik, bzw. wie man Ultraschall lehrt wesentlich. Jeder möchte Ultraschall gerne lernen, aber nicht jeder ist automatisch auch ein guter Ultraschalllehrer/-tutor. Welche didaktischen Techniken sind notwendig um ein guter Ultraschalltutor zu sein? Durch dieses Thema moderierten Prof. Peter Pokieser (Teaching Center, Medizinische Universität Wien) und Dr. Alexander Sachs (Radiologie, MUW). Leider waren zwei hervorragende Didaktiker ihres Fachs, Prof. Martin Fischer aus München und Jan Griewatz aus Tübingen, kurzfristig verhindert, so dass die Session etwas dezimiert veranstaltet werden konnte.

Vom 11.-13.10.2017 fand der Ultraschallkongress 2017 mit dem Titel „Wissenschaf(f)t Bildung, Forschung schafft Wissen“ im Rahmen des 41. Dreiländertreffens in Linz statt. Im Rahmen des Studentenprogramms konnten wir bereits bei der Anmeldung zum Kongress aus einer Vielzahl interessanter Workshops auswählen, die neben dem eigentlichen Kongressprogramm über die Tage verteilt abgehalten wurden. Neben diesem Programm war jedoch genügend Zeit, um am eigentlichen Kongressprogramm mit zahlreichen Vorträgen teilzunehmen.

Vom 11. – 13.10.17 fand das 41. Dreiländertreffen in Linz statt. Für nur 50€ Anmeldegebühr für StudentInnen wurde ein umfangreiches und abwechslungsreiches Vortragsprogramm geboten, das es nicht leicht machte, sich für die spannendsten Vorträge zu entscheiden. Alle Vorträge, die wir besuchten waren praxisnah und interessant gestaltet. Vom Einsatz in der Notfallmedizin über Ersttrimesterscreenings bis hin zu technischen Highlights des Ultraschalls hatte der diesjährige Ultraschallkongress für Liebhaber der verschiedensten Fachbereiche sehr viel zu bieten!

Der Refresherkurs "Studentische Ausbildung" gehört im Studentenprogramm zum Pflichtteil. Hier werden aktuelle curriculäre Entwicklungen in der US-Lehre vorgestellt, bestehende Konzepte präsentiert und natürlich intensiv diskutiert.

Heuer moderierten PD Dr. Hannes Gruber aus Innsbruck und PD Dr. Konrad Stock aus München die Session, welche bis auf wenige Sitze voll besucht war. Beide wissen aus ihren zahlreichen Aktivitäten als Vortragende, Kursleiter und Tutoren in US-Workshops genau wie gute US-Lehre aussieht und waren gespannt auf die Vorträge dieser Session: Vom Überblick in Europa zu Beispielen aktiver US-Lehre in D, A und CH, sowie einem Ausbildungskonzept am Beispiel der Wiener Gruppe. Anwesend waren nicht nur Studierende aus Deutschland, Österreich und Schweiz, sondern auch einige interessierte Ärzte der drei Länder.

Das diesjährige Dreiländertreffen (DLT) fand vom 11. – 13. Oktober 2017 im Design Center in Linz statt. Im deutschsprachigen Raum ist es eines der bedeutendsten Treffen für Ultraschallbegeisterte und findet jährlich abwechselnd in einem der drei Länder – Österreich, Deutschland, Schweiz – statt. Daher war es für uns als Sono4You Wien eine besondere Freude das Studentenprogramm gestalten zu dürfen. 22 unserer Tutoren machten sich somit auf den Weg nach Linz.