Impressum
 
 

Das diesjährige Dreiländertreffen (DLT) fand vom 11. – 13. Oktober 2017 im Design Center in Linz statt. Im deutschsprachigen Raum ist es eines der bedeutendsten Treffen für Ultraschallbegeisterte und findet jährlich abwechselnd in einem der drei Länder – Österreich, Deutschland, Schweiz – statt. Daher war es für uns als Sono4You Wien eine besondere Freude das Studentenprogramm gestalten zu dürfen. 22 unserer Tutoren machten sich somit auf den Weg nach Linz.

Auf dem Kongress wurden die neuesten Fortschritte auf dem Gebiet der Ultraschalltechnik vorgestellt. Parallel dazu fanden spannende Refresherkurse in den Anwendungsbereichen Notfallsonographie, Echokardiographie, geburtshilflicher Ultraschall, Pränataldiagnostik und vielen weiteren statt.

Zusätzlich gab es dieses Jahr Vortragssessions für Studierende zu „Studentischer Ultraschallausbildung“, in der Vertreter aus Hamburg, Wien, Uster und Innsbruck die Ultraschalllehre an ihren Standorten vorstellten, sowie zu „Ultraschall Didaktik“, in der der Nutzen und Effekte von interaktiven Lehrvideos, Webseminaren und der Tutorenausbildung beleuchtet wurden.

Heuer wurden die Pausen von den Studenten nicht nur mit Kaffee und Schokolade gefüllt, sondern es gab auch die Möglichkeit, selbst den Schallkopf in die Hand zu nehmen. Dies erfolgte im Rahmen der von Sono4you Wien organisierten kostenlosen Hands-On Training-Sessions, für die sich die studentischen Teilnehmer des Dreiländertreffens im Vorfeld angemeldet hatten. Die ausgebuchten Kurse und der große Andrang machten einmal mehr deutlich, dass die Nachfrage nach Ultraschall-Ausbildung enorm ist.

„Sonographieren geht über Studieren“ war das Motto für insgesamt 69 Studierende, die sich ein Kongressticket im Wert von 50€ gebucht hatten. Die kostenlosen Workshops waren schnell ausgebucht und die Warteliste befüllte sich laufend. An acht modernen Ultraschallgeräten, die uns die Firma Mides zur Verfügung stellte, konnten die Studierenden zwei Tage lang die Welt des Ultraschalls entdecken. Zur Auswahl stand entweder die Teilnahme an einem großen Abdomen-Kurs, der sich über beide Tage erstreckte, oder die Möglichkeit, in den Genuss mehrerer eineinhalbstündiger Intensivsessions zu kommen. Heuer gab es interessante Workshops zu den Themen Point of Care Ultrasound, Abdomen & Thorax, Kopf & Hals, Gefäße, Muskuloskelettal Hand und Schulter, Echokardiographie und US-gezielte Interventionen.

Neben dem praktischen Teil zu maximal 5 Studierenden pro Tutor und Ultraschallgerät, gab es kurze Fallvorstellungen von lehrbegeisterten Ärzten aus allen drei Teilnahmeländern, um das Erlernte in den klinischen Kontext zu bringen. Das Studentenprogramm wurde am Freitagabend mit einem Pathologie-Quiz abgerundet.

Insgesamt wurden die Teilnehmer von den 22 Sono4you Wien Tutoren (alle ÖGUM-zertifizierte studentische Tutoren) durch das Programm geführt. Neben dem Tutorieren der Workshops bot sich den studentischen Tutoren ein weiteres Highlight: Die Tutor Training Session. Dr. Berthold, Dr. Hollerweger, Dr. Kathrein, Dr. Neubauer und Dr. Weskott bildeten uns Tutoren im Ultraschall der Lymphknoten, Darm, Schulter, Sprunggelenk und Point of Care Ultrasound Abdomen fort.

Egal also ob studentischer Tutor oder Teilnehmer, der Kongress hielt für jeden etwas parat. Und damit der Spaß auch nicht zu kurz kam, endete das Studentenprogramm mit einem gemeinschaftlichen Abendessen.

Schall überall. Außerdem freuten wir uns besonders, Sono4You-Kollegen anderer Standorte wie Innsbruck, Graz, Zürich und Hamburg wiederzutreffen und neue Mitglieder kennenzulernen. Neben der Vernetzung wurden Ideen zur Verbesserung der Ultraschalllehre ausgetauscht. Außerdem legte die Österreichische Gesellschaft mehr Wert auf die prägraduelle Ultraschallausbildung und setzte ein Zeichen mit der Etablierung eines eigenen Arbeitskreises (AK). Der AK „Studentische Ausbildung“ hatte am Kongress sein „Kick-off“ und wird sich in Zukunft intensiv der Verbesserung der prägraduellen Ultraschallausbildung widmen!